saxony_switzerland

Ein Blog namens „Affenknacker“

Der Name „Affenknacker“ scheint für einen Blog über „Outdoorsport und Kochen auf Roadtrips“ auf den ersten Blick vielleicht ein wenig ungewöhnlich. Daher möchte ich gern kurz erklären, wie es zu dieser Wahl kam.

Mit dem Ziel, andere Länder und deren Kochkultur auf Reisen zu erkunden, war es für mich spannend, Euch als Leser ein kleines sprachliches Highlight aus meiner Heimat mit auf den Weg zu geben.

saxony_switzerland

Kurzes Basicwissen: In Sachsen werden gerne sogenannte „Knacker“ in den Fleischwaren angeboten. Es ist eine Kurzform für „Knackwurst“ und bezeichnet eine längliche Rohwurst, die beim Abbeißen ein charakteristisches Knackgeräusch verlauten lässt.

In den eher ländlicheren Gegenden im Raum Dresden, in denen sich täglich der sächsische Dialekt mit Freuden entfaltet, wird oft von einem „Affenknacker“ für die Mahlzeit zwischendurch gesprochen. Es ist umgangssprachlich ein Wort für „Banane“, denn diese ist ebenso länglich, knackt beim Öffnen über den Stiel und ist bekanntlich unter Affen ein begehrtes Nahrungsmittel.

Für uns als Sportler ist es ebenso ein sehr beliebter Snack für zwischendurch. Schnell eingepackt, ist es eine gesunde Variante unterwegs, schnell Energie zu tanken!

Der Affe im Logo symbolisiert meine Sympathie für den Klettersport. In meiner Heimat, der Sächsischen Schweiz ist es ein, für Körper und Kopf, sehr intensiver Sport. Von Tradition geprägt, und in einer der traumhaftesten Landschaften der Welt.

Mit diesen Worten, Sport frei!

Bilquelle:
Schrammsteine / Pavel Klasek /
S

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like