hagebuttentee_selbst_gemacht

Hagebuttentee

Im Spätsommer sind viele Hagebuttenfrüchte reif für die Ernte und lassen sich einfach zu einem vitaminreichen und geschmackvollen Tee verarbeiten.

Die lang gezogenen Schatten der goldenen Spätsommersonne laden auf Spaziergänge und kleine Wanderungen ein. Hagebutten fallen mit ihren leuchtenden orangen und roten Farben am Wegrand schnell ins Auge. Sie sind die Früchte von Rosen und an unzähligen Stellen in der Natur oder Stadtparks zu finden.

hagebutten

Die Hagebutten sind, je nach Sorte geschmacklich sehr unterschiedlich. Probiert einfach Verschiedene aus. Zur Ernte sollten sie reif, also knallig rot oder orange, aber noch nicht weich sein. Die besten Monate, reife Früchte zu finden, sind September und Oktober. Achtet darauf, dass die Sträucher nicht gespritzt sind.

Hagebuttentee ist für seinen Vitaminreichtum bekannt. Selbst hergestellt ist die Farbe des Tees eher hellrosa, dafür geschmacklich stärker und nicht so sehr sauer. Für den Handel werden, für ein kräftiges Rot, Hibiskusblüten beigemischt.

hagebuttentee_rezept

Zubereitung „Hagebuttentee“

Die Hagebutten wascht ihr zuerst gründlich ab. Dann mit einem Messer beide Enden der Früchte abschneien und in zwei Hälften teilen. Wer den Tee zu Hause zubereitet, schabt am besten die Kerne und Härchen heraus. Sie sind als Juckpulver bekannt und können im Hals ein unangenehmes Kratzen verursachen.

Für die etwas unaufwendigere Outdoorzubereitung verwende ich einfach die halbierten Früchte und gieße den Tee später zum Filtern durch einen Teebeutel oder eine Socke.

Die vorbereiteten Früchte gebt ihr in einen Topf und übergießt sie mit heißem Wasser. Für eine Tasse geben etwa 5-7 Hagebutten einen guten Geschmack, je nach dem welche Sorte ihr zur Verfügung habt. Während des Erhitzens könnt ihr mit einer Gabel die Hagebutten noch ein wenig andrücken, damit der Saft aus den Schalen gut herauskommt. Nach 10 Min. ziehen, durch einen Papierfilter gießen.

Hagebutten trocknen

Getrocknete Hagebutten können luftdicht verschlossen, an einem dunklen Ort für spätere Verwendung gut aufbewahrt werden. Dazu verteilt ihr die Schalen auf einem Backblech und trocknet die im Ofen bei max. 40 Grad. Dabei immer wieder wenden und Trockenheit überprüfen, denn das Fruchtfleisch muss komplett durchgetrocknet sein!

Bildquelle: JF

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply