stamppot_rezept

Stamppot

Ein Klassiker der niederländischen Küche „Stamppot“, ein grober Kartoffelmus, der auch in anderen Ländern in ähnlicher Form bekannt ist.

Als wir einmal auf Reisen durch eine zufällige Begegnung, mit drei freundlichen Niederländern gemeinsam unser Weihnachten verbrachten, sprachen wir viel auf Englisch. Ab und zu sprachen sie für eine schnellere Kommunikation in ihrer Sprache, was uns dann immer ein Schmunzeln auf das Gesicht zauberte.

Für unsere muttersprachlich deutschen Ohren hörte sich ihr Niederländisch wie eine verwitzelte Kombination aus Englisch und Deutsch an. Als könnten sie sich gerade nicht mehr entscheiden, in welcher Sprache sie gerade sprechen wollen. Das ist natürlich unsere persönliche Assoziation, da wir einige Laute und Silben verstehen konnten. Für einen kleinen Eindruck, eine bekannte Szene aus Harry Potter:

Doch nun zum Stamppot, der bei den Niederländern sehr beliebt ist und als ehemals als Nationalgericht bekannt. Die Grundzutat sind Kartoffeln, die mit regionalen Gemüsen gemischt, gekocht und dann zerstampft werden.

Ursprünglich wurden häufig Karotten genutzt und mit geräuchertem Speck serviert. Weitere Gemüse für einen typischen Stamppot sind zum Beispiel Grünkohl, Sauerkraut, Birnen, weiße Bohnen, Endivie, Wirsing oder Zwiebel sein. Ich würde sagen: „lekker“ (dt. köstlich)

niederla%cc%88ndisches_stamppot

Zubereitung niederländischer „Stamppot“

Zutaten für ca. 2 Portionen:

7-10 Kartoffeln, 4-5 Wintermöhren, 1 Dose weiße Bohnen, eingekochten Grünkohl (im Glas), 2 Zwiebeln, 150g geräucherter Schinken, Salz + Pfeffer, etwas Öl

Wintermöhren sind die ebenso orangen, etwas größeren Möhren.

Zubereitung:

Schält die Kartoffeln und schneidet sie, und die Möhren, in Stücke. Diese werden dann in einem Topf mit Wasser weich gekocht. Kurz vor Schluss gebt ihr die abgegossenen Bohnen hinzu und kocht sie zum Erwärmen kurz mit.

Dann gießt ihr das Wasser komplett ab und gebt den Grünkohl mit in den Topf. Während ihr das Gemüse im Topf mit einer Gabel zerstampft, bratet ihr die klein geschnittenen Zwiebeln und Schinken in einer Pfanne an. Kartoffelmus mit Salz und Pfeffer abschmecken und Schinken überstreuen.

Bildquelle: JF

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply